HanseAligner Zahnregulierung leichtgemacht

Datum: 04.04.2014 [Fr., 15:00 Uhr]
Ort: Hamburg, vFM Dentallabor GmbH

Herstellung des Aligner

Die mittels Oralscanner oder herkömlich abgeformnten Kiefer werden in virtuelle 3D-Modelle umgewandelt. Mit einer speziellen Software werden Zahnkorrekturen simuliert. Diese Daten der Zahnumstellung werden in einem Protokoll festgehalten. Dieses Protokoll dient als Grundlage der einzelnen Behandlungsschritte. Pro Schiene können die Zähne nur um bestimmte Gradwerte bewegt werden. Die festgelegten Planungswerte werden auf die Alignerbehandlungsschritte runtergerechnet. Die daraus resultierenden Modelle werden stereolithographisch im Scan-LED-Verfahren erstellt und dienen als Arbeitsgrundlage zur Alignerherstellung. Je nach Zahnumstellungsaufwand werden die Aligner in den Stärken 0,5 bis 1,0 mm angefertigt. Der Aligner sollte am Tag 20 Stunden getragen werden.

Vorteile

Für Ihre Praxis

  • Sie erweitern Ihr Angebot
  • keine Investitionskosten
  • breite Zielgruppe, Kinder und Erwachsene.
  • schneller Behandlungserfolg
  • kurze Abänderung der Fallplanung möglich
  • vielseitig und ausbaufähig, da dieses System eine Vielzahl von Möglichkeiten bietet
  • wir sind vor Ort


Für Ihre Patienten

  • keine Brakkets und kein Metall im Mund
  • nicht sichtbar, herausnehmbar und pflegeleicht
  • für Spieler von Blasinstrumenten und Sportler geeignet
  • der günstige und sichere Weg zu geraden Zähnen

Zurück